zur Navigation

Eine unverhoffte Reise in die Vergangenheit…

Freie Flächen allenthalben, große und kleine Campingwagen sowie rote, gelbe und blaue Zelte im Herzen von Norddeich –  und eine Mole, die ohne ihren linken Arm noch etwas unbeholfen daherkommt: Vieles ist anders, manches fremd an jenen bunten Erinnerungen, die uns jüngst Wind und winterliches Wetter vor die ostfriesische Haustüre wehten. Aus einem anderen Norddeich kamen sie – und doch eigentlich aus einer ganz anderen Ecke Deutschlands: dem schönen Lippstadt in Westfalen.

Wovon die Rede ist?  Von einem kleinen Stapel reich bebildeter Postkarten, den eine freundliche Nordsee-Urlauberin dieser Tage beim Durchstöbern ihres Bodens in die Hände viel. Die bebilderten Boten vergangener Tage kommen noch ganz jungfräulich und unbeschrieben daher – und doch können sie bereits auf ihre ganz eigene Weise so manche Geschichte erzählen.

Vom Campingplatz im Zentrum des Ortes etwa, dort wo heute der Seekurgarten mit seinen Grünflächen, dem länglichen Teich, dem Bewegungsparcour und jüngst auch einem Klimapavillon zum Entspannen und Verweilen einlädt. Nur die gerade gezogenen Baumreihen jenseits des kleinen Ententeiches erinnern da noch an die vielen Reihen von Campingwagen und bunten Zelten, die Norddeich über viele Jahre ein anderes Gesicht verliehen.

Auch der Hafen hat sich inzwischen mächtig ins Zeug gelegt – und bietet heute mit einem neuen Yachthafen am linken Molenarm, der auf unseren Postkarten höchstens in den Köpfen kühner Visionäre Gestalt annimmt, so manchem Freizeitkapitän eine neue Heimat.

Fallen Euch noch weitere Veränderungen ins Auge? Oder verknüpft Ihr manche nostalgische Erinnerung mit der ein oder anderen Aufnahme? Hier ist der Platz, um sie mit uns zu teilen!

Es grüßen Euch ganz herzlich

Lars & Carsten

 

3 Kommentare

  • Von wann mögen die Karten wohl sein? Ich fühl mich gleich in meine Kinderzeit zurückversetzt…
    Ich hätte gern die Kutter zurück und die vielen Wiesen…
    Trotzdem mag ich Norddeich auch so, wie es heute ist 🙂

  • So kenn ich Norddeich noch aus meiner Kindheit. Fühle mich aber heute wie früher hier zu Hause wenn wir mal wieder in Norddeich sind und unseren Urlaub genießen.

  • Schöne alte Karte und obwohl sich viel verändert hat, ist doch fast alles beim alten. Vor allem wenn man bei Sonnenuntergang am Deich sitzt, hier erkannt man schnell, das sich nichts verändert hat.
    Postkarten zum Glück noch nicht ganz durch E Mail und SMS ersezt, wobei man schon viele mit Ihren Handys Bilder schießen sieht und anschließend wird gesimst 😉
    Nun so ist die Zeit……….