zur Navigation

Alte Bäume, junges Gemüse

Ob frisches Obst und Gemüse, bekannte und weniger bekannte Kräuter oder regionale Fisch- und Fleischwaren: für Marktbummler, Ostfriesland-Entdecker und kulinarische Genießer bietet der Wochenmarkt im Herzen der Stadt Norden das ganze Jahr über ein wahres Eldorado. Auf Norddeutschlands größtem baumbestandenen Marktplatz versorgen im Schatten der mächtigen Ludgerikirche schließlich gut 50 Händler aus ganz Ostfriesland ihre Kunden Woche für Woche mit frischen Qualitätsprodukten.

markt-neuSeit vielen Jahrhunderten blüht der Wochenmarkthandel auf der knapp sechs Hektar großen Fläche im Zentrum der Stadt. Was einst als reiner Warenaustausch begann, ist dabei längst zu einem zentralen Treffpunkt für Jung und Alt, Einheimische und Gäste geraten. Jeden Montag und Sonnabend versammeln sich hier die Verkäufer vor der einmaligen historischen Kulisse der alten Bürgerhäuser, um Äpfel, Birnen, Kartoffeln und andere tolle Knollen, aber auch Fleisch- und Wurstwaren, Frisch- oder Räucherfisch, Geflügel, Eier, Molkereiprodukte, Backwaren und viele weitere Spezialitäten nicht nur für die Küche feilzubieten.

MarktAuch saisonale Produkte wie Schnitt- oder Topfblumen, Sträucher und Gemüsepflanzen finden zweimal in der Woche unter den altehrwürdigen Bäumen eine vorübergehende Bleibe, um dann in die Gärten und Töpfe der Besucherinnen und Besucher zu wandern. Gerade der alte Bestand an großen und im Sommer schattenspendenden Bäumen auf der gesamten Fläche, die erst kurz vor der imposanten Kirchenfassade endet, verleiht dem Markt seine einzigartige Atmosphäre und macht jeden Besuch zu einem kleinen Freizeiterlebnis.

Wen dabei nach einem Bummel zwischen ostfriesischer Käse-, Wurst- und Gemüsevielfalt das Einkaufsfieber gepackt hat, dem bietet die Norder Innenstadt mit ihren Cafés, Gassen und großen und kleinen Geschäften viel Platz zum Stöbern und Entdecken.