Unterkünfte buchen
(04931 986 200)

Neujahrskuchen - auch Neejahrskoken oder Rullerkes genannt

Neujahrskuchen - eine ostfriesische Spezialität mit Anis, Zimt und Kardamom

Eigentlich werden Neejahrskoken in Ostfriesland immer zum Jahreswechsel gebacken und dann dem Besuch angeboten, der gekommen ist, um ein frohes neues Jahr zu wünschen. Daher auch ihr Name: Neujahrskuchen. Doch viele backen die Neejahrskoken oder Rullerkes, wie sie auch genannt werden, schon weit vorher, da diese immer gerne in der Weihnachtszeit zum Tee gereicht werden.

Wer die leckeren Neujahrskuchen gerne einmal selber backen möchte, hier das Rezept:

Zutaten

  • 450 g Mehl
  • 200 g weißer Kandis
  • 200 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 EL Zimt gemahlen
  • 1 EL Anis ganz oder gemahlen 
  • 7,5 g Kardamom gemahlen
  • 0,5 L Wasser

Der Kandiszucker wird in heißem Wasser aufgelöst und zum Abkühlen hingestellt. Die Butter wird ebenfalls flüssig gemacht. Ist die Butter abgekühlt, sahnig rühren und nach und nach Ei, Gewürze, Zuckerlösung und Mehl hinzufügen. Dieser Teig sollte nach Möglichkeit erst am nächsten Tag gebacken werden.

Die Neujahrskuchen werden dann im Eiserkucheneisen (auch Hörnchenautomat genannt) dünn ausgebacken und schnell zu einem Hörnchen oder einer Tüte gedreht.

Idealerweise werden die feinen Neujahrskuchen in Blechdosen aufbewahrt - aber das ist erfahrungsgemäß nur ein vorübergehender Zustand. Wir wünschen viel Spaß beim Backen und guten Appetit! 


Besuche uns im Netz




Norddeich Live
Bitte warten Sie, bis wir die passenden Unterkünfte für Sie gefunden haben...
loading