Unterkünfte buchen
(04931 986 220)

Bauvorhaben Wasserkante Ost

 

Stand: 17.09.2019 

 

Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) erneuert aus Gründen des Küstenschutzes das vorhandene stark schadhafte Deckwerk der Wasserkante Ost in Norddeich.

Start der Bauarbeiten an der Wasserkante Ost war Anfang Juni 2019. Das gesamte Bauvorhaben wird Mitte Oktober 2019 fertiggestellt.

Vor der Drachenwiese und am Grünstrand wird die Böschung zwischen Promenade und Watt komplett erneuert und dabei um rund 1,20 Meter auf circa 3 Meter über Normal-Höhen-Null (NHN) erhöht. Im Zuge des Bauvorhabens gibt es interessante Neuerungen an der Wasserkante Ost, die die Attraktivität deutlich steigern werden und die touristische Infrastruktur am Strand in einen zeitgemäßen und barrierefreien Zustand versetzen. Denn im Rahmen der Maßnahme wird zudem eine neue Promenade errichtet, die 5 Meter breit sein wird und eine geschlossene Oberfläche aus sandfarbenem Walzasphalt bieten wird. Überdies werden drei ganzjährig nutzbare Sitzbänke errichtet, die jeweils 7,5 Meter lang sein werden. Ferner ist geplant die neue Promenade mit Lichtpollern zu beleuchten – für sehbehinderte und blinde Menschen wird obendrein ein taktiles Leitsystem geschaffen.

Zudem werden ein Wattfenster, Meeresterrassen, Duschwannen und zusätzliche Fußduschen an der Wasserkante Ost errichtet. Beim sogenannten Wattfenster handelt es sich um eine 87 Meter breite Treppenanlage, die von der Promenade direkt ins Watt führt - bestehend aus Geh-, Sitz- und einladenden Liegestufen. Die Meeresterrassen sind in ihrer Funktion und Gestaltung ähnlich konstruiert und weisen eine Gesamtbreite von 20 Meter auf. Die integrierten Gehstufen werden von Handläufen begleitet.

Da das neue Deckwerk und damit auch die neue Promenade circa 1,20 Meter höher liegen werden als bisher, müssen weite Teile der Drachenwiese und der Grünstrand vor dem Haus des Gastes aufgefüllt und damit ebenfalls auf das Niveau der Promenade erhöht werden, um einen ebenerdigen Übergang zur Promenade zu schaffen. Als Material hierfür wird übergangsweise Sand und später Mutterboden verwendet. Sobald die Fläche dann wieder eine dichte und geschlossene Grasnarbe zum Schutz des Deichvorlandes aufweist, kann die Drachenwiese wieder genutzt werden - selbstverständlich auch wieder zum Drachenfliegen. 

Die vorübergehende Auffüllung mit Sand ist auch deshalb notwendig, um unseren Gästen in der Saison 2020, wenn die Baumaßnahmen im westlichen Strandbereich (Wasserkante West) durchgeführt werden sollen, einen „Ausweichstrand“ anbieten zu können. Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen im Westen, voraussichtlich im Frühjahr 2021, wird auf der Drachenwiese die oberste Sandschicht wieder durch den Mutterboden ersetzt und mit Deichgras eingesät.

Wir bitten alle Gäste, Vermieter und Leistungsträger um Verständnis für die mit den Arbeiten einhergehenden Unannehmlichkeiten. Im Rahmen unserer Möglichkeiten und im Sinne unserer Gäste werden wir gemeinsam mit den Planern und den bauausführenden Firmen alles tun, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

Ihr Tourismus-Service im Nordseeheilbad Norden-Norddeich

 


Besuche uns im Netz




Norddeich Live
Bitte warten Sie, bis wir die passenden Unterkünfte für Sie gefunden haben...
loading